Die #Glocken des Wiener #Stephansdoms haben in der Nacht auf Mittwoch Bewohner und Bewohnerinnen der Innenstadt aus dem Schlaf gerissen

Die #Glocken des Wiener #Stephansdoms haben in der Nacht auf Mittwoch Bewohner und Bewohnerinnen der Innenstadt aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache: offenbar ein #Hackerangriff.

Es war das sogenannte #Festgeläute des Stephansdoms, das urplötzlich losgegangen war. „Ziemlich sicher ein Computerfehler“, erklärt #Dompfarrer Toni #Faber, noch in den Morgenstunden. Er war in der Nacht aufgestanden und konnte nach 24 Minuten den Spuk beenden, indem er einfach das komplette Läutwerk abstellen ließ.
Nun arbeiten die Spezialisten der Wartungsfirma daran, den Fehler zu finden und zu beheben. Dompfarrer Faber „Wir bitten alle um Verzeihung, deren Schlaf unterbrochen wurde. Es soll nicht wieder vorkommen.“
Es war ein #Hackerangriff
Gegen Mittag stand dann fest, es hat sich um einen Hackerangriff gehandelt. Daraufhin wurde das gesamte Läutwerk des Stephansdoms vom Netz genommen.
Photo by mimikama on March 16, 2022. May be an image of text that says 'Hackerangriff auf Wiener Stephansdom MIMIKAMA ZUERSENE-DALN DENKEN DANN KLICKEN'.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.